...

Kleine Echsen für Anfänger – Drei tolle Arten im Vergleich

Kleine Echsen für Anfänger – Drei tolle Arten im Vergleich

5
(9)

Die Terraristik ist ein wunderbares Hobby, welches inzwischen unzählige Tiere beinhaltet. Immer mehr Neueinsteiger fangen an, sich für diese außergewöhnlichen Exoten zu begeistern. Dabei ist der eine eher von Schlangen fasziniert, wohingegen der andere sich für verschiedene Echsen begeistern kann. Dabei sollte natürlich gesagt sein, dass der Begriff “Echsen” sehr breit gefächert ist. 

Wenn du dich also beispielsweise speziell für Geckos interessiert, empfehle ich dir meinen Artikel zu Geckos für Anfänger zu lesen. 

In diesem Artikel wollen wir uns einmal drei verschiedene Echsenarten ansehen, die von den Haltungsbedingungen her durchaus für Anfänger geeignet sind. Dabei möchte ich dir natürlich auch die finanziellen Faktoren aufzählen, die es dabei sowohl bei der Anschaffung als auch bei der Haltung selbst beachten sollte. 

Gibt es überhaupt so etwas wie Echsen für Anfänger?

Zuerst einmal möchte ich natürlich die Frage beantworten, ob es überhaupt so etwas wie Echsen für Anfänger geben kann. Schließlich ist natürlich der Gedanke etwas seltsam, dass es “Anfängertiere” geben soll.
Diese Frage kann ich daher nicht mit einem klaren “ja” beantworten, da es natürlich immer auf die Sicht ankommt. 

Grundlegend lässt sich aber sagen, dass es Echsen gibt, die durchaus einfacher in der Haltung sind als andere. Das heißt aber natürlich nicht, dass sie dann nicht auch entsprechende Pflege benötigen. So oder so solltest du dich vor einem Kauf gut über das Tier und dessen Bedürfnisse informieren. 

Allerdings gibt es natürlich einige Kriterien, nach denen man sagen kann, dass eine Echse für einen Anfänger in der Haltung geeignet ist.

Welche Kriterien haben Echsen für Anfänger?

Wie du mit Sicherheit weißt, ist der Begriff Echse ein Überbegriff für eine große Gruppe von Reptilien. Darunter zählen auch Riesenechsen wie beispielsweise Krokodile oder Warane. 

Diese können wir an dieser Stelle natürlich einmal komplett vernachlässigen, da allein schon das Risiko einer Verletzung durch ein solches Tier bei einem Anfänger ungemein größer wäre.

Ein anderer wichtiger Faktor ist natürlich auch die Schwierigkeit der Haltung selbst. Besonders Echsen, die in tropischen Gebieten leben, haben große Ansprüche an ihre Umgebung. Dabei spielen beispielsweise Luftfeuchtigkeit eine entscheidende Rolle für deren Gesundheit. Leider ist es für einen Anfänger oft schwer, die korrekten Werte im Terrarium dauerhaft aufrechtzuerhalten. Hierfür würde dann in den meisten Fällen nur teure Technik Abhilfe schaffen. 

Der letzte Punkt auf meiner Liste sind dabei natürlich noch die Kosten. Besonders in der heutigen Zeit, in der Strom ein teures Gut geworden ist, sollte man im Blick haben, was man sich anschafft. Oft sind die Tiere selbst der geringste Kostenpunkt. Im Nachhinein merkt der Halter dann, dass es ganz schön ins Geld geht, das Terrarium zu beheizen. 

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass eine Echse für Anfänger weder gefährlich, noch zu groß, nicht besonders anspruchsvoll und am besten günstig in der Haltung sein sollte. All diese Faktoren lassen sich in der Regel nur sehr schwer kombinieren. Im Folgenden habe ich dir aber drei verschiedene Echsenarten herausgesucht, die aus meiner Sicht durchaus für Anfänger geeignet sein könnten.  

Die Bartagame – Ideale Echse für Anfänger?

Mehrere Zwergbartagamen zusammen

Eine der wohl bekanntesten Echsen in der Terraristik ist wohl die Bartagame. Sie ist nicht nur durch ihr bizarres Aussehen so beliebt, sondern auch wegen ihrer einzigartigen Persönlichkeit. Es kommt nicht selten vor, dass sich Bartagamen an Menschen gewöhnen und dann auch wirklich handzahm werden. 

Natürlich sollte an dieser Stelle betont werden, dass Reptilien keine Kuscheltiere sind. Man kann bei Bartagamen jedoch davon sprechen, dass diese sich durchaus an den Menschen gewöhnen können, was natürlich besonders interessant für deren Halter ist.

Wenn du jetzt jemand bist, der gerne kleine Echsen für Anfänger sucht, der wird mit der Familie der Bartagamen auch fündig. Die klassische Bartagame kann zwar ihre stolze 50 Zentimeter groß werden, jedoch gibt es sogenannte Zwergbartagamen, die mit 15 Zentimetern weitaus kleiner bleiben.

Bartagamen fressen sowohl tierische als auch pflanzliche Kost. Dabei besteht die Nahrung aus einer Mischung von Obst/Gemüse und Insekten wie beispielsweise Heimchen, Mehlwürmern und Heuschrecken.  

Allerdings sind Bartagamen dafür bekannt, recht viel Platz zu benötigen. Auch wenn du dich dazu entscheiden solltest Zwergbartagamen anzuschaffen, ist es wichtig, dass die Tiere ein ausreichend großes Terrarium zur Verfügung gestellt bekommen. 

Auch was die Temperatur betrifft, solltest du wissen, dass Bartagamen in Steppen- und Wüstenähnlichen Gebieten leben. Das heißt, sie brauchen recht viel Wärme und Licht, was sich natürlich auf die Kosten auswirken kann. 

Wenn du noch mehr über die Bartagamen-Haltung lesen möchtest, dann empfehle ich dir einfach mal auf meinem Blog vorbei zu schauen. 

Die Kosten für Bartagamen

Anschaffungskosten:

In Summe: ca. 590€

Laufende Kosten im Monat:

In Summe: ca. 61,83€ im Monat

Der Leopardgecko – Perfekt für Anfänger?

Leopardgecko - Tolle Echse für Anfänger

Ein vermutlich ebenso gern gesehener Terrarienbewohner bei den meisten Terrarianern ist wohl der Leopardgecko. Diese wunderschönen Tiere gibt es in vielen verschiedenen Farbvariationen – sogenannten Morphen. Davon abgesehen werden die Tiere mit einer Körpergröße von maximal 25 Zentimetern nicht besonders groß. 

Anders als Bartagamen sind Leopardgeckos jedoch dämmerungsaktiv. Das heißt, es ist bei diesen Tieren eher unüblich, dass sie sich in demselben Ausmaß an Menschen gewöhnen. Davon abgesehen verstecken sie sich den Tag über auch eher und sind lange nicht so aktiv wie Bartagamen. 

Ein klarer Vorteil ist hierbei jedoch die Größe des Terrariums. Leopardgeckos brauchen inder Regel nicht ganz so viel Platz wie die aktiven Bartagamen. Allerdings stammen sie aus ebenfalls sehr warmen Zonen, was bedeutet, dass das Terrarium auch rund um die Uhr beheizt werden sollte. Dabei lassen sich im Vergleich zu Bartagamen jedoch einige Kosten einsparen. 

Was das Futter angeht, fressen Leopardgeckos vorzugsweise Insekten. Dabei stehen Heimchen, Heuschrecken und Mehlwürmer ganz oben auf der Speisekarte. 

Wenn du mehr über die Leopardgecko-Haltung lesen möchtest, dann schau gerne mal auf meinem Blog vorbei. Ich habe dir einen ausführlichen Artikel zu genau diesem Thema gemacht. Darüber hinaus verweise ich auch gerne nochmal auf meinen Artikel, der sich um Geckos für Anfänger dreht. Dort habe ich auch den Leopardgecko mit aufgenommen. 

Die Kosten für Leopardgeckos

Anschaffung: 

In Summe: ca. 465€

Laufende Kosten im Monat:

In Summe: ca. 52,02€ im Monat

Der Halsbandleguan – Für Anfänger geeignet?

Halsbandleguan - Tolle Echse für einen Anfänger

Der Halsbandleguan ist etwas unbekannter in der Terraristik, aber dennoch ein beliebtes Haustier unter den “Kennern”. Diese Echsen sind durch ihre besondere optische Erscheinung und ihr neugieriges Gemüt zu großer Beliebtheit gelangt. 

Mit 30 bis 50 Zentimetern sind sie zwar etwas größer als die restlichen Echsen auf unserer Liste, es sollte aber dazu gesagt werden, dass der Schwanz der Tiere sehr lang wird und einiges zur Größe beiträgt. Im Grunde genommen sind sie was die tatsächliche Größe betrifft recht gut mit den Leopardgeckos zu vergleichen. 

Das Terrarium der Tiere sollte allerdings etwas größer sein, als das von den Leopardgeckos. Dabei sollte auch beachtet werden, dass Halsbandleguane tagaktiv sind und somit auch eine Bindung zum Menschen aufbauen können. Hierbei sollte man natürlich nichts erzwingen, aber es kommt nicht selten vor, dass diese Tiere handzahm werden. 

Da Halsbandleguane aus den Breitengraden Australiens stammen, sollten die klimatischen Bedingungen im Terrarium natürlich entsprechend angepasst werden. Dabei ist zu erwähnen, dass durch den hohen Energiebedarf auch dementsprechend große Energiekosten entstehen können. 

Was die Ernährung angeht, fressen Halsbandleguane ausschließlich Insekten. Dabei stehen genauso wie bei Leopardgeckos und Bartagamen ebenfalls wieder Grillen, Heimchen, Heuschrecken und Mehlwürmer auf der Speisekarte. 

Wenn du mehr über die Halsbandleguan-Haltung lesen möchtest, empfehle ich dir, auf meinem Blog vorbeizuschauen. 

Die Kosten für Halsbandleguane

Anschaffungskosten:

In Summe: ca. 470€

Laufende Kosten im Monat:

In Summe: ca. 61,83€ im Monat

Wie lassen sich am besten Kosten sparen?

Natürlich will jeder so kosteneffizient sein, wie es nur geht. Es geht jetzt logischerweise nicht darum, dass man den Tieren weniger Licht oder Wärme zur Verfügung stellt. Daher muss man ganz klar an anderen Punkten versuchen zu sparen. 

Einerseits empfehle ich dir Zeitschaltuhren zu verwenden. Diese kannst du dann auch immer so einstellen, dass die genauen Tageszeiten der Tiere simuliert werden. So kann es auch nicht passieren, dass du mal vergisst das Licht auszuschalten oder Ähnliches. Heizkabel und Heizmatten können ebenfalls kinderleicht darüber gesteuert werden. 

Ein weiterer Weg, um etwas Geld zu sparen, ist die eigene Zucht von Futtertieren. Damit minimierst du die Kosten für Futter im Monat um ein Vielfaches. Natürlich ist es je nach Futtertier, was du züchten möchtest auch wiederum mehr Aufwand. 

Mehlwürmer lassen sich beispielsweise sehr einfach züchten. Wenn du also wissen möchtest, wie du Mehlwürmer züchten kannst, empfehle ich dir meinen Artikel zu diesem Thema. 

Ebenfalls recht einfach sind Heimchen in der Zucht. Hierbei ist der Aufwand zwar ein wenig höher als bei den Mehlwürmern, dennoch kann sich das lohnen. Wie du Heimchen züchten kannst, erkläre ich dir ebenfalls in einem Artikel von mir. 

Von der Zucht von beispielsweise Heuschrecken würde ich einem Anfänger jedoch erst einmal abraten. Sie sind etwas komplizierter in der Haltung. Abgesehen davon ist die Vermehrungsrate auch etwas geringer. 

Wo kann man Echsen für Anfänger am besten kaufen?

Nachdem ich dir jetzt einige potenzielle Echsen für Anfänger vorgestellt habe, stellt sich jetzt natürlich die Frage, woher man diese bekommt. Die meisten handelsüblichen Zoofachgeschäfte führen ja keine Reptilien mehr. Daher empfehle ich dir, dich entweder direkt an einen versierten Züchter zu wenden, oder spezielle Geschäfte aufzusuchen. 

Dabei kann ich dir zum einen Stefan Broghammer von M&S Reptilien aus Villingen-Schwenningen empfehlen, als auch Meining Terraristik, die in Stuttgart ihr Geschäft haben. Dort hast du nicht nur ein sehr umfassendes Angebot, sondern bekommst auch eine professionelle Beratung. 

Fazit: Welche Echse eignet sich jetzt am besten für Anfänger?

Zum Schluss möchte ich jetzt natürlich noch versuchen, ein möglichst gutes Fazit zu ziehen. Dabei muss ich zugeben, dass es mir im Fall dieser drei wundervollen Echsen schwer fällt zu entscheiden, welche jetzt am besten für einen Anfänger geeignet sein könnte. 

Von den klimatischen Bedingungen her und demnach auch von der Pflege sind alle drei in etwa gleich – die Unterschiede sind nicht besonders ausschlaggebend. Allerdings unterscheiden sich die Echsen in den Anschaffungskosten und natürlich auch in den laufenden Kosten über den Monat. 

Das heißt, ich kann dir als Anfänger definitiv jede dieser wundervollen Echsen empfehlen, möchte aber nochmal ausdrücklich betonen, dass es überaus wichtig ist, sich bei der getroffenen Wahl noch einmal ausgiebig zu informieren. Hierbei kann ich dir nur sagen, dass es natürlich um finanzielle und persönliche Präferenzen geht. 

Wenn du möglichst wenig ausgeben möchtest, solltest du natürlich nach diesen Kriterien entscheiden. Spielt das weniger eine Rolle für dich, solltest du dich für das Tier entscheiden, was du dir einerseits selbst zutraust und was dir optisch, sowie charakterlich gefällt. 

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit WordPress Plugin umgesetzt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.